Leide ich unter Impotenz? So erkennst Du die Symptome!

Potenzprobleme sind für viele Männer ein bekanntes Problem. Du bist also nicht allein, wenn Du vermutest impotent zu sein oder unter Erektionsstörungen zu leiden. Wir verraten Dir, welche Symptome darauf hindeuten, dass Deine Erektionsfähigkeit nachlässt oder nicht mehr vorhanden ist. Eine Behandlung ist in der Regel möglich, deshalb solltest Du nicht in Panik verfallen, sondern am besten direkt Deinen Arzt ansprechen.

Kinderwunsch durch Impotenz verwehrt, so sehen die Symptome aus

Wie du Erektionsstörungen oder eine Impotenz feststellen kannst

Impotenz wird auch erektile Dysfunktion genannt und bedeutet, dass der Penis zu schnell erschlafft oder gar nicht mehr steif wird. Dies wirkt sich auf das Sexualleben aus, denn der Geschlechtsakt kann in dem Fall nicht mehr oder nicht mehr bis zum Schluss vollzogen werden. Die sexuelle Lust ist oft noch vorhanden. Da Sex und Selbstbefriedigung jedoch nur noch schwer oder gar nicht mehr möglich sind, steigt der Frust zunehmend und bringt einen großen Leidensdruck für den betroffenen Mann mit sich.

Eine erektile Dysfunktion entwickelt sich in der Regel allmählich und kann daran erkannt werden, dass sie sich mindestens sechs Monate lang hinzieht. Treten auch keine nächtlichen Erektionen mehr auf, ist dies ein Hinweis darauf, dass Deine Impotenz eine körperliche Ursache hat.

Alternativ ist es jedoch auch möglich, dass eine Impotenz plötzlich auftritt. Dies ist ein Hinweis darauf, dass ein psychischer Auslöser dafür verantwortlich sein kann. Möglicherweise ist etwas passiert, dass Dir an die Substanz geht und dazu führt, dass Du Erektionsprobleme hast.

Verdacht auf Impotenz: Selbstheilung oder lieber zum Arzt?

Stellst Du oben genannte Symptome bei Dir fest, solltest Du Dich dringend ärztlich untersuchen lassen. Organische und psychische Ursachen für eine Impotenz gehören immer in die Hände eines Mediziners. In diesem Fall sind der Urologe oder der Androloge zuständig. Um sich ein Bild machen zu können, müssen die Ärzte sehr persönliche Fragen stellen, unter anderem zum Sexualleben. Antworte möglichst wahrheitsgemäß und lasse keine Details aus. Je besser Du Deine Probleme erklärst, desto eher kann der Arzt die Ursache erkennen und eine entsprechende Therapie einleiten.

Die Symptome einer ImpotenzIm nächsten Schritt wird der Arzt den Penis und den Hodensack untersuchen. Grundsätzlich wird dabei auch der Darm inspiziert, da auf diese Weise Prostatavergrößerungen erkannt werden können. Diese können auch zu einer erektilen Dysfunktion führen. Zur weiteren Diagnose einer Impotenz gehören auch Blut- und Urinuntersuchungen sowie die Messung von Blutdruck und Puls. Die Prüfung des Hormonstatus gibt möglicherweise Auskunft über einen Testosteronmangel. Des Weiteren können die Nerven des Beckenbodens neurologisch untersucht und bei Männern über 45 das Blut auf Anzeichen für Prostatakrebs geprüft werden. Durch eine Ultraschalluntersuchung können außerdem die Blutgefäße im Penis und anhand einer Tumeszenz Messung der Schwellgrad des Penis überprüft werden.

In leichten Fällen von Erektionsstörungen oder Impotenz ist Selbsthilfe möglich. Stellst Du hin und wieder fest, dass der Penis nicht steif genug wird, so kannst Du durch eine gesunde Ernährung und richtige Lebensmittel, durch Sport, durch Stressabbau und viel Schlaf zu guten Funktionen Deines Körpers beitragen – und dazu zählt auch die Erektion. Sollte die Problematik jedoch tiefgreifender sein und die Erektionsprobleme über einen längeren Zeitraum anhalten, so darfst Du Dich nicht scheuen einen Arzt anzusprechen.

Impotenz Symptome – Diese ärztlichen Behandlungsmöglichkeiten gibt es

Es ist möglich Impotenz ohne Medikamente zu behandeln. In anderen Fällen wird der Arzt doch zu einer medikamentösen Behandlung der Impotenz raten. Neben Tabletten ist auch eine Injektionstherapie möglich. Dabei wird ein Präparat direkt in die Schwellkörper des Penis gespritzt. Möglich ist auch die Nutzung einer Vakuumpumpe, deren Gebrauch Blut in den Penis pumpt und zu einem erigierten Zustand führt. Ein Ring am Penis verhindert, dass das Blut wieder zurückfließt. Zu guter Letzt kann anhand einer Operation eine Penisprothese implantiert werden. Welche Behandlung für Dich in Frage kommt, hängt von den persönlichen Gegebenheiten ab. Dein Arzt kann Dich diesbezüglich beraten. Impotenz Symptome, die auf eine psychisch bedingte Erektionsstörung hinweisen, müssen dahingegen mithilfe eines Arztes der Psychologie behandelt werden.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Aleksandre Guram on FacebookAleksandre Guram on Instagram
Aleksandre Guram
Autor bei potenzdoktor.de
Aleksandre Guram begann sein Medizinstudium an der Tbilisi State Medical University, brach dieses jedoch früh ab. Dennoch begeistert von Medizin, Gesundheit und Sport begann er zu schreiben. Blogs, Editorials, Analysen, Testberichte zu Supplements. Er fand seine Passion im Autor-Dasein, nicht zuletzt, weil ihm dies ein standortunabhängiges Arbeiten ermöglicht.


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.