Wie hole ich mir am besten einen runter – Praktische Tipps

Viele Männer haben ihre ganz eigene Technik, wenn es darum geht, sich selbst zu befriedigen. Wie man sich am sich selbst am besten einen runter holt ist eine Frage, die wahrscheinlich auch nur jeder erfahrene Mann am besten beantworten kann. Learning by Doing wäre wohl die treffendste Antwort, um zu erfahren, wie die Selbstbefriedigung am besten geht und Spaß macht. Denn die Unterschiede sind zum einen groß und das Interesse sowie Gefallen an unterschiedlichen Techniken könnte nicht unterschiedlicher sein.

Es ist falsch zu glauben, dass jeder Mann dieselbe schnelle und wilde Technik bevorzugt oder einfach nur runter rubbelt. So einfach wäre es bei manchen Damen sicherlich auch nicht und Mann kann hier auch ganz variable Vorzüge mit bringen, um sich am besten einen runter zu holen. Sicher ist, jeder macht es, auch wenn nicht jeder offensichtlich darüber sprechen mag.

Wie hol ich mir am besten ein runter

Sich selbst einen runter holen ist eine Übungssache

Wie hol ich mir am besten ein runter? Eine Frage, die meist nur der Mann selber beantworten kann, weil nicht jeder Mann die gleiche Technik mag. Einige mögen es härter, andere schnell und wild, andere langsamer und zart. So ist es wie mit allem im Leben eine reine Geschmackssache des Wollen und wie Mann es will. Wie hol ich mir am besten einen runter ist daher eine Frage, die auch mit der eigenen Übung zusammenhängt. Schon die Frage kann man sich selbst einen blasen schlägt hohe Wellen, weil sich die Meinungen dazu scheiden, aber beim runter holen sind sich alle einig, das geht!

Sich selbst einen runter holen – ausprobieren und lernen

Der beste Tipp wäre, dass Mann sich selbst einen runter holt und lernt, was ihm am besten gefällt. Dabei können Faktoren wie Schnelligkeit, Druck auf den Penis, Ausdauer und Fantasien eine wichtige Rolle einnehmen. Wie hol ich mir am besten ein runter ist damit auch in gewisserweise eine Übungssache. Ein kleiner Tipp ist es, wenn die Hand den Penis umschlingt mal zu schauen, welche Art von Druck dem Penis und einem selber gut tut. Mal mehr oder mal weniger? Vielleicht doch lieber die härtere Variante? Auch das wäre durchaus denkbar.

Druck und Schnelligkeit, langsame Bewegungen und Druck oder doch lieber wenig Druck, sanft und langsam? Das sind Fragen, die Du dir selber beantworten musst, um die beste Möglichkeit zu finden, Dir einen runter zu holen. Wie hole ich mir einen runter? Das beantwortest eben doch Du allein.

Fantasie hebt bei der Selbstbefriedigung die Lust an

Ganz egal, ob Du es hart magst und den Penis fest umklammerst, während Du die Vorhaut ( wenn vorhanden ) hoch und runter rubbelst, die Fantasie macht vieles einfacher. Stell Dir eine heiße Lady vor, die mit ihren zarten Lippen deinen Penis verwöhnt und schon klappt es perfekt. Du kannst dabei auch zaghaft dein Penis streicheln, mal wild rubbeln, dann wieder langsamer werden. Die Techniken sind vielseitig und eher auf Deinen Geschmack angepasst. Wie hol ich mir am besten ein runter ist damit gar nicht so leicht zu beantworten, weil Du es in der Hand hast, im wahrsten Sinne des Wortes.

Wie hol ich mir am besten ein runter möchtest Du wissen? Der letzte Tipp ist auf alle Fälle, dass Du deine Hand um Deinen Penis klammerst. Wie feste und leicht oder schnell und langsam wirst Du jetzt ganz allein herausfinden müssen. Dafür gibt es von keinem Mann die Patentlösung. Wenn Du die Fantasie kreiseln lässt, kann es schneller gehen und besser, aber das entscheidest natürlich am Ende auch nur Du allein.

1 Antwort
  1. Avatar
    AceVentura sagte:

    “Sicher ist, jeder macht es, auch wenn nicht jeder offensichtlich darüber sprechen mag.”
    Als ob. Ich bin ein asexueller Mann und habe mich noch nie selbst “befriedigt”. Wozu auch?

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Aleksandre Guram on FacebookAleksandre Guram on Instagram
Aleksandre Guram
Autor bei potenzdoktor.de
Aleksandre Guram begann sein Medizinstudium an der Tbilisi State Medical University, brach dieses jedoch früh ab. Dennoch begeistert von Medizin, Gesundheit und Sport begann er zu schreiben. Blogs, Editorials, Analysen, Testberichte zu Supplements. Er fand seine Passion im Autor-Dasein, nicht zuletzt, weil ihm dies ein standortunabhängiges Arbeiten ermöglicht.


1 Antwort
  1. Avatar
    AceVentura sagte:

    “Sicher ist, jeder macht es, auch wenn nicht jeder offensichtlich darüber sprechen mag.”
    Als ob. Ich bin ein asexueller Mann und habe mich noch nie selbst “befriedigt”. Wozu auch?

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.