Hilft Sperma gegen Halsschmerzen und Husten?

Sperma ist nicht nur als Ejakulat gedacht oder um Frauen zu befruchten. Zumindest meinen das einige Forscher. Es ist auch für Probleme gut, die man haben kann. So sagt man Sperma auch nach, dass man es gegen Husten oder Halsschmerzen nehmen kann. Nun ist das ein wenig schlüpfrig, aber dennoch erkundenswert. Denn es ist medizinisch bestätigt, dass Sperma gegen Halsschmerzen und Husten einsetzbar ist. Sollte es sich dabei um rosa Sperma handeln, dann ist das keine gute Idee. Denn dann steckt eine ernsthafte Erkrankung dahinter. Das bedeutet, es ist frisches Blut beigemischt.

Sperma gegen Halsschmerzen

Sollte man an sich selbst solche Farben im Sperma finden, dann muss man näher forschen und schauen, woher es rührt. Jetzt geht es aber um seine speziellen Inhaltsstoffe, die für Erkältungen einsetzbar sind. So kann man es als Schutz sehen. Sperma legt sich auf die Schleimhäute und wird dort bei akuten Halsschmerzen Linderung versprechen.

Bei Husten und Halsweh eignet sich Sperma hervorragend. Es sind zwei Stoffe im Sperma zu finden, die überaus hilfreich sind.

So kann es zum einen Noradrenalin sein, das gegen diese Beschwerden hilft. Als zweiter Stoff findet sich Oxytocin. Der erste Stoff wird in der Medizin bereits eingesetzt. Er wird genommen, um Blutungen zu stillen und auch bei einem entzündeten Hals kann man damit Wunder bewirken. Oxytocin hingegen hat die Eigenschaft, eine Entzündung schneller abheilen zu lassen. Die Wundheilung wird dadurch angeregt und beschleunigt. Aber nicht nur das macht Sperma so interessant.

Es ist aber auch zu erwähnen, dass es noch nicht lange genug getestet worden ist, als das man darüber definitive Aussagen treffen kann. Man sollte es also entweder einfach versuchen, oder andere Hausmittel bei einer Erkältung einsetzen. Erachtenswert ist es auf jeden Fall.

Beide Stoffe sind Hormone und können sogar antidepressiv wirken. Man kann es also auch gegen Depressionen einsetzen.

Auch gut bei anderen Beschwerden

Die Inhaltsstoffe an sich sind für Forscher mehr als interessant. Was da im männlichen Körper heran reift, könnte ein wahrer Jungbrunnen sein. Es befindet sich auch Spermidin in dem Sperma.

Dieser Stoff kann auch in Weizenkeimen gefunden werden. Er wird eingesetzt um den natürlichen Alterungsprozess aufzuhalten oder um vor Alzheimer zu schützen. Zudem kann man Sperma als Krebsprophylaxe verwenden. Ob es wirklich hilfreich ist, lässt sich aber nicht genau sagen. Es muss noch weiter in diese Richtung geforscht werden, bevor man hier etwas Definitives sagen kann.

Was gibt es noch zu sagen?

Natürlich steht es jedem frei, Sperma abzuzapfen und zu testen. Es wirkt allem Anschein nach wie ein Antidepressivum und man kann perfekt gegen solche Veränderungen einsetzen. Natürlich ist es jedem selbst überlassen, wie es am besten genommen wird. Aber es sollte auf jeden Fall korrekt genommen werden.

Als Mann hat man natürlich uneingeschränkten Zugang zu Sperma. Aber eine Frau muss dann schon auf einer andere Art und Weise an dieses Mittel heran kommen. Wichtig ist, dass man auch eine gewisse Überzeugung braucht, wenn man es testen will. Sperma ist auch für die meisten Leute nicht gerade bekömmlich. Man kann es aber auch mit Getränken mischen, um es bekömmlicher zu machen. Hier könnt ihr eurer Fantasie freien Lauf lassen. Wichtig ist nur, dass es sich auf eure Schleimhäute legt und auch zur Wirkung kommt. Wenn Ihr alles richtig macht, werdet Ihr so schon bald befreit sein von jeglichen Erkältungen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Aleksandre Guram on FacebookAleksandre Guram on Instagram
Aleksandre Guram
Autor bei potenzdoktor.de
Aleksandre Guram begann sein Medizinstudium an der Tbilisi State Medical University, brach dieses jedoch früh ab. Dennoch begeistert von Medizin, Gesundheit und Sport begann er zu schreiben. Blogs, Editorials, Analysen, Testberichte zu Supplements. Er fand seine Passion im Autor-Dasein, nicht zuletzt, weil ihm dies ein standortunabhängiges Arbeiten ermöglicht.


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.