Was muss man zur Peniswurzel wissen?

Die Peniswurzel ist erheblich, wenn man den Penis ausmessen will. Wenn du auch die Penisgröße richtig messen willst, dann musst du an der Peniswurzel beginnen. Die Wurzel des Penis ist mit dem Bauch verbunden und dort wird auch mit dem Messen begonnen. Natürlich ist die Peniswurzel nicht allein dafür da, den Penis zu messen. Du wirst diese Wurzel auch kennen müssen, wenn du Probleme hast, mit deinem Penis. So ist hier der Ursprung allen Guten und Bösen, was man mit dem Penis bemerken kann. Du wirst sicher wissen, dass es auch Probleme gibt, die man mit dem Körper haben kann. So kann man einen krummen Penis haben oder es so empfinden, dass er zu kurz ist.

Peniswurzel

Was macht die Penisgröße für Männer aus?

Besonders Männer untereinander wetteifern förmlich, wenn es um die Penisgröße geht. Wenn Ihr auch in einer geselligen Runde zusammen sitzt und diskutiert, wer den größten Penis hat, dann solltet Ihr unbedingt an der Wurzel beginnen zu messen. Gemessen wird im erigierten Zustand oder im schlaffen. Das hängt ganz davon ab, wie ihr drauf seid. Ihr könne damit wetteifern und eine Wette daraus machen. Viele Männer legen großen Wert darauf, den größten Penis zu haben. Diesen Titel hat aber schon jemand und der hat nicht auf dem normalen Wege erreicht, was er heute hat.

Zurück zur Peniswurzel und was sie genau so besonders macht

Die Peniswurzel wird auch Radix Penis genannt. Es handelt sich dabei um das so genannte promoxiale Ende des Penis. Diese Wurzel ist die Befestigung des Penis. Dadurch wird er mit dem Becken verbunden, wobei es sich um Knochen handelt. Die Peniswurzel definiert sich anhand von Bändern und das wird durch die Beckenmuskulatur unterstützt.

Zu den Muskeln an der Peniswurzel gehören der Musculus ischiocavernosus und der Musculus bulbospongius. Diese beiden Muskeln sind hauptsächlich dafür verantwortlich, dass man eine Erektion bekommt und diese halten kann, sowie, dass das Sperma letztlich aus dem Penisschaft austreten kann.

Es gibt aber noch mehr zur Peniswurzel zu sagen. So kann man auch auf zwei besondere Bänderzüge des Penis eingehen und man sollte das auch tun.

Welche Bänderzüge finden sich an der Peniswurzel?

  1. Ligamentum fundiforme penis
    Dieses Band entspringt an der Linea Alba über wobei es sich um eine Bauchwandfaszie handelt und es zieht sich bis hin zum Peniscorpus, also dem eigentlichen Glied.
  2. Ligamentum suspensorium penis
    Bei diesem Band ist es etwas komplizierter. Es ist an dem Unterrand der sogenannten Symphyse zu finden und geht von den Schambeinästen zu dem so genannten Penisrücken über.

Was definiert den Bereich und was für Probleme kann man damit haben?

Es ist wichtig, dass die Peniswurzel erheblich für Probleme mit dem Glied sein kann. So kann man hier nicht nur einen entsprechend schmerzhaften Bluterguss bekommen, sondern man kann auch aufgrund einer defekten Peniswurzel eventuell keine Erektion mehr bekommen. Wissenswert ist auf jeden Fall noch, dass sich in diesem Bereich auch die beiden Penisschenkel befinden. Diese sind divergierend.

Zudem findet sich eine kolbenartige Auftreibung von dem Harnröhrenschwellkörper und der Penisknolle. Aufgrund von Fehlstellungen kann die Peniswurzel erheblich leiden und das wird man dann anhand von Schmerzen merken. Es gibt aber Korrekturmethoden, die man in Anspruch nehmen kann.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Aleksandre Guram on FacebookAleksandre Guram on Instagram
Aleksandre Guram
Autor bei potenzdoktor.de
Aleksandre Guram begann sein Medizinstudium an der Tbilisi State Medical University, brach dieses jedoch früh ab. Dennoch begeistert von Medizin, Gesundheit und Sport begann er zu schreiben. Blogs, Editorials, Analysen, Testberichte zu Supplements. Er fand seine Passion im Autor-Dasein, nicht zuletzt, weil ihm dies ein standortunabhängiges Arbeiten ermöglicht.


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.