Penis mit Vorhaut oder doch lieber ohne Vorhaut – eine Frage an der alle verzweifeln

Im Schnitt sind 30 % der Männer weltweit beschnitten. Bei einigen hat es rein religiöse Gründe, bei anderen war ein kleiner Fauxpas mit der Vorhaut ( u.a eingeklemmt im Reißverschluss ) der Grund für die Beschneidung und ein anderer Teil der Herren wollte damit den sexuellen Spaß mehr Vielfalt bieten. Es gibt also ganz unterschiedliche Gründe, aber ist der Penis mit Vorhaut nun besser oder der beschnittene Penis? Da scheiden sich die Meinungen ausgesprochen deutlich und jeder von Mann bis Frau sowie Experte sieht das anders. Schauen wir doch einmal gemeinsam, welche Vorzüge der Penis mit und ohne Vorhaut liefert.

penis mit oder ohne vorhaut

Der Penis mit und ohne Vorhaut – die optischen Vorteile sind ohne Vorhaut garantiert

Frauen haben häufig das Gefühl auf einen Penis zu stehen, der eben keine Vorhaut hat. Der Schwellkörper ist dadurch deutlich größer in seiner Optik und sieht gleichermaßen gepflegter aus. Für viele Frauen ist die Vorhaut einfach, je nach Größe und Optik kein attraktives Beihängsel, aber sie hat einen entscheidenden Einfluss auf die Schnelligkeit beim Sexualakt. Denn mit gewisser Übung kommen Männer ohne Vorhaut nicht so schnell wie mit. Auch dieser Vorteil ist bei der Frage Penis mit und ohne Vorhaut ganz entscheidend.

Gesundheitliche Vorteile sprechen für einen Penis ohne Vorhaut

Penis mit und ohne Vorhaut – wo liegen die Vorteile? Gerade ohne Vorhaut wirst Du einen entscheidenden Vorzug genießen. Um 60 Prozent geringer ist die Chance, sich mit Geschlechtskrankheiten anzustecken oder an Entzündungen zu leiden. Natürlich ist es auch nicht mehr möglich, dass Du deinen Penis mit Vorhaut einklemmst. Sogar die HIV-Infektion kann damit deutlich gemindert werden, wie auch schon das Magazin Mens Health aufgeführt hat und das will bekanntlich etwas heißen. Wo Deine persönlichen Vorteile neben der Ästhetik und verbesserten Ausdauer liegen, dürfte bei der Frage Penis mit und ohne Vorhaut natürlich einfach beantworten zu sein.

Welcher Penis ist besser – mit oder ohne Vorhaut?

Ob der Penis mit und ohne Vorhaut entscheidet natürlich in erster Linie der Arzt. Es gibt selbstverständlich die religiöse Beschneidung beim Mann wie z.B im Judentum, aber auch ein Fauxpas oder eine gesundheitliche Entscheidung können der Grund sein, wieso gerade im jungen Alter viele Jungen beschnitten wurden. Im Alter ist eine Beschneidung etwas komplizierter, weil natürliche Reaktionen wie die “Morgenlatte” oder auch eine klassische Erektion des Schwellkörpers es nicht erleichtern, den Heilungsprozess durchzuführen. Was nun seine Vorteile hat, liegt im Grunde klar auf der Hand. Eigentlich ist es der beschnittene Penis. Hier setzen sich Pluspunkte wie Sauberkeit, längere Ausdauer bis zum Orgasmus und vergrößerte Optik oftmals durch. Nicht zu vergessen, dass eine entsprechende Prozentzahl Krankheitserregern weniger Chancen ermöglicht, einen Mann mit Geschlechtserkrankungen anzustecken und auch das ist ein Vorteil.

Pflege bedarf es auch bei einem Penis mit Vorhaut, das sei natürlich abschließend nicht außer Acht zu lassen. Doch es ist nicht einmal Quatsch zu sagen, die meisten Frauen freuen sich darüber, wenn der Mann keine Vorhaut hat. Darüber scheiden sich aber trotzdem noch immer die Geister und welcher Variante Du frönst, entscheidet neben der Gesundheit natürlich auch die Hygiene.

Heutzutage ist es auch als Erwachsener möglich, sich für oder gegen die Vorhaut zu entscheiden.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Aleksandre Guram on FacebookAleksandre Guram on Instagram
Aleksandre Guram
Autor bei potenzdoktor.de
Aleksandre Guram begann sein Medizinstudium an der Tbilisi State Medical University, brach dieses jedoch früh ab. Dennoch begeistert von Medizin, Gesundheit und Sport begann er zu schreiben. Blogs, Editorials, Analysen, Testberichte zu Supplements. Er fand seine Passion im Autor-Dasein, nicht zuletzt, weil ihm dies ein standortunabhängiges Arbeiten ermöglicht.


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.