Persönliche Priligy Erfahrung & Erfahrungen anderer Männer – Artikelserie

In dieser Artikelreihe geht es um das Medikament Priligy. Erfahrungen haben bereits viele Männer mit diesem Produkt gesammelt – es kommt zum Einsatz bei Männern mit vorzeitigem Samenerguss. In dieser Artikelreihe werden Erfahrungen, Bestellmöglichkeiten, Preise und Angaben zu Wirkung und Wirkstoff bereitgestellt. In Teil 1, diesem Teil, geht es um meine Priligy Erfahrung.

PotenzDoktor.de-Artikelserie
zum Thema Priligy:

Priligy Erfahrungen mit Generika.

Priligy Erfahrung des Autors – Wie es dazu kam

Ich, Autor dieses Artikels habe vor einiger Zeit bereits meine eigenen Priligy Erfahrungen gesammelt. Ich gehöre zwar nicht zu der typischen Gruppe der Männer, die unter vorzeitigem Samenerguss leiden, aber interessiert an dem Arzneimittel war ich schon. 3-4 Minuten halte ich beim Sex problemlos durch – welche Erfahrung mir Priligy verschafft hat, will ich euch mitteilen – außerdem fasse ich die aussagekräftigsten Erfahrungen von anderen Männern nach ausgiebiger Recherche zusammen.

Ich habe mir Priligy bei DokterOnline in der Online-Behandlung verschreiben lassen. Wie man die Fragen beantworten muss, um ein gewünschtes Produkt zu erhalten, ist nicht schwer zu verstehen. Ich habe mir eine Packung mit 3 Tabletten zu je 30mg bestellt. Ich war sehr gespannt, wie meine eigene Priligy Erfahrung aussehen würde – meiner Partnerin verriet ich nichts davon.

Meine Erfahrungen mit Priligy

Um es ganz kurz zu machen: Der Wirkstoff Dapoxetin in dem Medikament macht genau das, was es soll: Den Orgasmus hinauszögern. Und das ziemlich gut.

Wäre ich ein Mann, der auch problemlos 15 Minuten durchhalten würde, dannn wäre Priligy wohl nichts für mich – denn ich habe nicht wirklich Lust, meine Partnerin 25 Minuten oder länger zu penetrieren. Für mich, als „3-4-Minuten-Bringer“ ist der Effekt aber schon ganz angenehm, obwohl es sich hier auch eher um ein Luxusprodukt handelt.

Für Männer, die tatsächlich stets vorzeitig ejakulieren, also entweder bevor sie ihren Penis einführen oder wenige Sekunden danach, wird die Priligy Erfahrung großartig sein.

Erstmal weiter zu meinen Erfahrungen – Was Priligy macht und was es nicht macht:

Ich habe mir vor der Bestellung nicht vorstellen können, wie Priligy genau wirkt. Deshalb habe ich vermutet, dass in irgendeiner Form die das sexuelle Empfinden verloren geht, man den Sex also weniger erregend, spannend findet, ihn weniger genießt. Möglicherweise wird es auch schwerer, eine Erektion zu bekommen. Das war glücklicherweise überhaupt nicht so. Mittlerweile weiß ich ja auch, wie der Wirkstoff wirkt: Priligy Dapoxetin – da steht es. Man fühlt sich nicht schlechter und es macht nicht weniger Spaß, im Gegenteil: Durch den erhöhten Serotoninspiegel habe ich mich umso besser gefühlt.

Es wird einfach um einiges schwerer, fertig zu werden. Bis zum letztendlichen Orgasmus dauert es länger – das Gefühl währenddessen ist bei mir aber genau so gewesen, wie ohne Priligy. Erfahrungen zufolge ist das bei den meisten Männern so.

Respekt hatte ich auch vor den Nebenwirkungen: Diese sollen gar nicht ohne sein, von Durchfall bis Kopfschmerz & Schwindel ist da einiges dabei. Davon habe ich zum Glück zu keinem Zeitpunkt etwas bemerkt.

Meine Erkenntnisse in Kurzform:

  • Statt 3-4 Minuten habe ich etwa 7 Minuten durchgehalten, bis ich kam
  • Der Spaß, die Gefühle, die Intensität gehen beim Sex nicht verloren
  • Erregung fällt nicht schwerer als sonst, keine Erektionsprobleme
  • Meine Partnerin war relativ überrascht über mein Durchhaltevermögen

Ich werde mir Priligy nicht wieder bestellen.

Zumindest nicht so lange, wie ich mit meiner jetzigen Partnerin zusammen bin. Es ist falsch anzunehmen, dass jede Frau wie in harten Pornos 30 Minuten am Stück penetriert werden möchte. Es gibt Frauen, die das wollen, aber auch solche, die es nicht wollen. Meine Partnerin gehört nicht dazu und ist mit meiner natürlichen Leistung zufrieden, zumal sich diese auch nicht nur auf das bloße Penetrieren beschränkt. Ich brauche das Medikament zu diesem Zeitpunkt einfach nicht – vielleicht, wenn ich mal eine neue Partnerin kennenlerne, die andere Ansprüche an mich stellt.

Ich kann mir dennoch sehr gut vorstellen, dass es für Männer, die mit vorzeitigem Samenerguss zu kämpfen haben, ein Segen ist.

Die Erfahrungen mit Priligy und Generika Produkten.

Andere Erfahrungsberichte von Männern

Ich habe eine Weile in einschlägigen Foren recherchiert. Die Priligy Erfahrung unter den Männern fällt unterschiedlich aus. Wenige von den Betroffenen haben nach der Einnahme von Priligy keine Veränderung in Bezug auf den Zeitpunkt bis zum Orgasmus festgestellt. Die meisten Männer haben aber relativ gute Erfahrungen gemacht.

Im Durchschnitt konnten Männer, die sonst 5 Minuten durchhielten nach der Einnahme etwa 2-3 Mal so lange durchhalten. Diese waren von der Wirkung entsprechend sehr begeistert.

Männer, die tatsächlich unter EP leiden und in der Regel weniger als eine Minute brauchten, konnten ihre Partnerinnen nach der Einnahme 2-3 Minuten penetrieren. Leidest du also tatsächlich unter Ejaculatio Praecox, dann wirst du dein Durchhaltevermögen etwa verdoppeln bis verdreifachen können. Geschlechtsakte von 15-30 Minuten, wie sich manche Männer ihre Priligy Erfahrung wünschen, sind leider nicht möglich. Mit einer Medikation durch diesen Wirkstoff macht man aber immerhin einen Anfang.

Ergebnisse von Studien mit 1162 Probanden:

Bisher wurden 5 Studien durchgeführt, bei der gemessen wurde, wie wirksam Priligy ist. Jede dieser Studie kam etwa zu demselben Ergebnis. Bei einer dieser Studien waren 1162 Männer mit einer EP beteiligt, ihre Erfahrungen schildern die Wissenschaftler wie folgt:

385 Männer bekamen ein Placebo – Ergebnis: 1,9 Minuten bis zur Ejakulation

388 Männer bekamen 30mg Priligy  – Ergebnis: 3,2 Minuten bis zur Ejakulation

389 Männer bekamen 60mg Priligy – Ergebnis: 3,5 Minuten bis zur Ejakukation

(Quelle: Yue FG, Dong L, Hu TT, Qu XY. Efficacy of Dapoxetine for the treatment of premature ejaculation: a meta-analysis of randomized clinical trials on intravaginal ejaculatory latency time, patient-reported outcomes, and adverse events. Urology. 2015 Apr;85(4):856-61.)

Weitere Studie mit 2600 Teilnehmern:

Eine weitere im Jahre 2006 durchgeführte Studie ergab ein ähnliches Ergebnis. Diese Studie wurde durchgeführt, bevor das Medikament zugelassen wurde. Über einen Zeitraum von 12 Wochen nahmen die Probanden Priligy 1-3 Stunden vor dem Geschlechtsverkehr. Die IELT (intravaginal ejaculatory latency times) lag bei allen Probanden unter einer Minute.

Placebo-Gruppe – Ergebnis: 1,75 Minuten bis zur Ejakulation

30mg-Gruppe  – Ergebnis: 2,78 Minuten bis zur Ejakulation

60mg-Gruppe – Ergebnis: 3,32 Minuten bis zur Ejakukation

Die Effekte traten jeweils schon nach der ersten Einnahme auf. Die Studie lief dennoch über 12 Wochen, um mehr Messwerte zu erzielen. Zusätzlich wurden die Männer und deren Partnerinnen nach der Studie über ihre Zufriedenheit mit dem Sex befragt. Zwei Drittel der Männer fanden den Sex unter der 60mg Dosis besser als vorher – bei den Frauen waren es 78% im Vergleich zu 58% vor der Studie.

(Quelle: Pryor, Jon L et al. Efficacy and tolerability of dapoxetine in treatment of premature ejaculation: an integrated analysis of two double-blind, randomised controlled trials. The Lancet, 2006 Sep; Volume 368, S.929-937)

Sende mir deine Priligy Erfahrung!

Wenn du in Zukunft selber Erfahrungen mit Priligy sammeln wirst oder es bereits getan hast, dann sende diese gern ein. Hattest du Nebenwirkungen? Hattest du Erfolg mit dem Medikament? Was hat es dir gebracht? Wir sind sehr gespannt auf deine Ergebnisse. Diese werden auf dieser Seite veröffentlicht, sofern du damit einverstanden bist.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

  • 4.5/5
  • 627 ratings
627 ratingsX
Hat mir nicht gefallenOKÜberdurchschnittlich!Gut!Sehr gut!
0.2%0%0.3%0%0.3%