Potenzmittel – rezeptfrei oder frei verkäuflich? Wir testen & zeigen, wie es geht!

Viagra, Cialis, Levitra und Co. – das fällt den meisten Männern ein, wenn sie das Wort „Potenzmittel“ hören. Hinter diesen Markennamen verbergen sich wirksame PDE-5-Hemmer, die im Gegensatz zu Pseudo-Potenzmitteln wie der spanischen Fliege auch tatsächlich wirken. Wie man legal die echten Potenzmittel der großen Hersteller online kaufen kann, ohne zu einem lokalen Arzt oder in eine Apotheke zu gehen, soll neben Tests und Erfahrungen zu wirksamen Mitteln Thema dieses Artikels sein.

Ob das Potenzmittel rezeptfrei ist, oder nicht, macht einen großen Unterschied beim Kaufen.

Sich einzugestehen, dass man Erektionsprobleme hat und auf Potenzmittel angewiesen ist, ist für keinen Mann leicht – und ebenso wenig ist es leicht, zu einem lokalen Arzt zu gehen und diesem davon zu erzählen, während man um ein Rezept für ein solches Mittel bittet. Lieber erkundigt man sich zuerst nach rezeptfreien Potenzmitteln.

Das Ergebnis solcher Recherchen kann hier beendet werden: Weder die spanische Fliege, noch irgendein anderes Potenzmittel, das rezeptfrei online gekauft werden kann, bringt irgendwelche nennenswerten Effekte mit sich, die mit Potenz steigern zu tun haben. Es gibt jedoch auch dafür eine Lösung.

Navigation: Potenzmittel legal bestellenWirkungsprinzipRezeptfreie?Topisch anwendbare PotenzmittelNatürliche NO-DonatorenPotenzmittel TestEmpfehlung

Rezeptpflichtig oder frei verkäuflich? Du hast die Wahl:

Natürliche Potenzmittel
frei verkäuflich & preisgünstig

Verzichten Sie auf unerwünschte Nebenwirkungen und sparen Sie bares Geld – Wirksamkeit natürlicher Potenzmittel im Test.

Verschreibungspflichtige Medikamente
Cialis, Viagra & Co.

Wir zeigen, wie Sie sich den Weg zum Arzt sparen und dennoch original Potenzmittel kaufen können – legal und unkompliziert.

Legal Potenzmittel online kaufen – kein Arztbesuch – wie geht das?

Dass du nicht vor Ort zu einem Arzt gehen kannst/willst ist verständlich. Zu diesem Zweck gibt es den Online-Arzt bei ▷ DrEd & ▷ Dokteronline. Die Behandlung erfolgt komplett online – zum jeweiligen Problem wird ein Fragebogen ausgefüllt und wenn das Ärzte-Team bei DrEd einen Bedarf an Potenzmitteln feststellt, können direkt welche im Shop bestellt werden – das Rezept, selbstverständlich unterschrieben von einem Arzt, kommt direkt mit.

Also: Fragebogen ausfüllen, bei Bedarf direkt Potenzmittel bestellen und das Rezept dafür erhalten.

Der Versand der entsprechenden Potenzmittel erfolgt extrem schnell – innerhalb von 1-2 Tagen können die Arzneimittel zuhause empfangen werden.

Die telemedizinische ärztliche Behandlung gewinnt größere Bedeutung – zu Recht! Statt einen Arzt vor Ort zu besuchen kann man sich genauso gut im Netz behandeln lassen.

Gibt es durch eine Online-Behandlung Nachteile?

Nein. Überlegen wir kurz, wie ein Arztbesuch normalerweise aussieht oder bei Erektionsproblemen aussehen würde:

Man berichtet dem Arzt von seinem Leiden, dieser hört geduldig zu und lässt letztendlich ein Rezept drucken. Was soll er auch anderes machen? Er wird ein Potenzmittel verabreichen, die üblichen Sicherheitswarnungen aussprechen, über Nebenwirkungen berichten und möglicherweise aufklären, wann ein PDE-5-Hemmer nicht eingenommen werden darf.

Genau so passiert es auch bei Online-Ärzten – es gibt keinen Grund zu zögern.
Fragebogen ausfüllen, bestellen & einnehmen: ▷ DrEd & ▷ Dokteronline

Wirkungsweise verschreibungspflichtiger Potenzmittel

Die Wirkungsprinzipien der entsprechenden Wirkstoffe wie Tadalafil, Sildenafil oder Vardenafil sind stets dieselben und relativ simpel:

Das Enzym Phosphodiesterase V (5), also PDE-5 ist ein Enzym, das unter anderem für den Abbau des Botenstoffs Guanosinmonophosphat (cGMP) verantwortlich ist. cGMP ist ein Stoff, der durch das gefäßerweiternde bzw. entspannende Stickstoffmonoxid (NO) aktiviert wird.

Bei sexueller Erregung geschieht folgendes: Das Gehirn sendet Signale aus, die zu der Freisetzung von NO im Schwellkörper, dem Penis, führen. NO wird freigesetzt, weitet die Blutgefäße und aktiviert wiederum cGMP, welches verstärkt für die Erschlaffung der glatten Muskulatur sorgt und damit für vermehrten Bluteinstrom in das Penisgewebe. Die Folge: Eine harte Erektion entsteht.

Nun versucht das Enzym PDE-5 den Botenstoff cGMP wieder abzubauen. Die Folge wäre, dass die bessere Erektion wieder abklingt. Genau hier wirken jedoch die PDE-5-Hemmer: Das PDE-5 wird gehemmt und cGMP nicht abgebaut. Als Folge dessen bleibt das Muskelgewebe entspannt und es kann weiterhin ungehindert Blut in den Schwellkörper strömen. Durch weitere sexuelle Stimulationen wird gar noch mehr NO freigesetzt, das ebenso für noch mehr cGMP und eine noch stärkere Erektion sorgt.

Auch pflanzliche Potenzmittel entfalten oft nicht die gewünschte Wirkung.

Rezeptfreie Potenzmittel – Wirksam oder nicht?

Es gibt Unmengen an rezeptfreien Potenzmitteln auf dem Markt. Direkt vorweggenommen soll folgende Wertung dieser sein: Nur wenige wirken tatsächlich. Die meisten Präparate sind zum einen ungerechtfertigt teuer und zum anderen wirkungslos. Unsere Empfehlungen aus dem Test finden Sie ⮩ hier.

Spanische Fliege

Die spanische Fliege ist ein Käfer, aus welchem das gleichnamige rezeptfreie Potenzmittel hergestellt wird. Dazu werden die Käfer zermahlen, sodass man ein Pulver erhält, das oral, meist in Kapseln, eingenommen wird. Wirken soll hier ein Stoff namens Cantharidin, der sowohl Potenz als auch Libido steigern soll.

Cantharidin – Aphrodisiakum oder tödliches Reizgift?

Beides, jedoch eher Reizgift. Die aphrodisierende Wirkung von Cantharidin beziehungsweise eben der spanischen Fliege wurde nie durch Studien belegt, es gibt auch kaum Kundenstimmen im Netz, die von einer Wirkung berichten. Was allerdings sehr wohl belegt ist, ist seine Wirkung als Reizgift. Die für den Menschen letale, also tödliche Dosis liegt bei 0,03 Gramm Cantharidin.

Auszug aus dem Katalog der Nebenwirkungen: Akutes Nierenversagen, Lebervergiftung, Kreislaufstörungen & Tod.

Es ist sehr fraglich, ob man wirklich gemahlene Käfer einnehmen möchte, die potenziell tödlich wirkende Stoffe enthalten – um die Gefahren dieses Stoffes wissen abgesehen davon auch die Hersteller der rezeptfreien Potenzmittel, weshalb der Wirkstoff sowieso absolut minimal und garantiert wirkungslos dosiert wird.

Vimax – Pflanzliche Potenzmittel in Kapselform

Ein weiterer Hersteller rezeptfreier Potenzmittel ist Vimax. Vimax soll laut Hersteller alles können – den Penis vergrößern und die Leistung beim Sex verbessern. Ein Blick auf die Inhaltsstoffe lässt zweifeln:

Inhaltsstoffe: Ginko, Ginseng, Cayenne Pfeffer, Weißdornextrakt, Tribulus Terrestris

Insbesondere mit letzterem generiert die Supplement- und Pharmaindustrie seit langer Zeit großen Umsatz. Alle dieser Inhaltsstoffe wirken theoretisch durchblutungsfördernd oder in anderer Weise der Erektion zuträglich – allerdings kann man diese Stoffe nicht so hoch dosieren, dass sie auch nur ansatzweise eine ähnliche Wirkung erzielen, als seriöse & bekannte Potenzmittel mit den Wirkstoffen Tadalafil, Sildenafil und so weiter.

Wir können uns deshalb stets sicher sein, dass diese pfanzlichen Potenzmittel kaum einen oder in der Regel keinen Effekt erzielen. Außerdem stehen Kaufpreis und Wirkung vollkommen außer Verhältnis zueinander.

Haifischflossen & Nashorn-Hörner

Weder in Medizin & Forschung, noch in der Praxis hat sich gezeigt, dass Haifischflossen oder gemahlenes Horn vom Nashorn in irgendeiner Weise auf die Manneskraft wirken – wieso sollten sie auch, Nashornhorn beispielsweise besteht aus derselben Substanz wie unsere Fingernägel. Ein hartnäckiges Gerücht finden wir hier, wegen welchem solche Präparate auf Schwarzmärkten für unglaublich hohe Preise gehandelt werden. Auf dem Schwarzmarkt müssen diese natürlichen Potenzmittel zumindest in der Bundesrepublik Deutschland gehandelt werden, weil die Jagd auf Nashörner und Haifisch inzwischen größtenteils verboten ist.

Yohimbin – Pflanzlicher Extrakt aus dem Yohimbebaum

Der Wirkstoff Yohimbin wird aus der Rinde des Yohimbebaumes gewonnen und soll angeblich als rezeptfreies Potenzmittel bei erektiler Dysfunktion Abhilfe schaffen. Die Wirkung dieses Stoffes tritt jedoch zum einen nur in sehr schwacher Form und zum anderen sehr unzuverlässig ein – oft also auch gar nicht. Deutlich wirksamere PDE-5-Hemmer machen diesen Rindenextrakt vollkommen überflüssig. Außerdem sind die Nebenwirkungen des Yohimbin recht ausgeprägt: So kann es zu Nervosität, erhöhter Herzfrequenz, Schlafstörungen und innerer Unruhe führen, wenn das natürliche Potenzmittel überdosiert wird.

Dieses Mittel haben wir erfolgreich getestet. Urteil: Unbedingt probieren!

Topisch anwendbare Potenzmittel

Unter topischer Anwendung von Stoffen und Arzneimitteln versteht man die Anwendung dieser auf der Haut, also nicht oral. Die Erfolgsquoten liegen hier meist über 70%, sodass die Wirkung kaum garantiert werden kann. Es gibt verschiedene Möglichkeiten:

Alprostadilhaltige Creme

Alprostadil ist ein Potenzmittel für Männer und kann sowohl oral, per Injektion oder eben topisch angewendet werden. Durch das Gewebe und die Harnröhrenwand gelangt der Wirkstoff in den Schwellkörper, in welchem er seine relaxierende Wirkung auf das Muskelgewebe entfaltet und auf diese Art und Weise den Bluteinstrom in die Schwellkörper, also den Penis, ermöglicht. Die Wirkung tritt nach 10-30 Minuten ein und hält 1-2 Stunden an. Problematisch ist aus rein praktischer Sicht zum einen die verhältnismäßig niedrige Zuverlässigkeit der Creme sowie die Anwendung an sich.

Ein großer Prozentsatz der Männer, der Potenzmittel nutzt, legt bei der Anwendung auf Diskretion Wert – die perorale Anwendung zeigt sich hier deutlich einfacher. Es muss sich Zeit genommen werden, die Creme aufzutragen während eine Potenzpille wie Cialis oder Viagra schnell und unauffällig eingenommen werden kann.

Schwellkörper-Autoinjektionstherapie

Auch hier kommt der Wirkstoff Alprostadil zum Einsatz, nur dass er bei dieser Therapieart direkt in den Penis injiziert wird. Die Spritzen muss sich der Anwender jeweils selbst geben. In mehreren Sitzungen wird im Beisein eines Arztes gelernt, wo die Spritze angesetzt wird und wie hoch die auf den Patienten angepasste Dosis ist.

Auch hier liegt die Erfolgsrate bei gerade mal 70% oder mehr, hinzukommt, dass häufig Penisschmerzen und Vernarbungen an den Einstichstellen entstehen.

Fazit zu topisch anwendbaren Potenzmitteln

Im Grunde handelt es sich bei diesem Potenzmitteln um Ausweichmöglichkeiten für jene, die oral eingenommene PDE-5-Hemmer nicht vertragen oder aus gesundheitlichen Gründen nicht einnehmen dürfen. Denn insgesamt ist die Wirkungsquote bei Alprostadil deutlich geringer und die Anwendung ist umständlicher. Aus diesem Grund verschreiben Ärzte in der Regel auch lieber PDE-5-Hemmer.

Natürliche Potenzmittel im Test wirkten selten so gut wie Arzneimittel.

Natürliche Potenzmittel, die tatsächlich wirken – NO-Donatoren

Es gibt einige natürliche Potenzmittel, die tatsächlich mit der Wirkung von PDE-5-Hemmern vergleichbar sind. Bei Beschwerden wie einer erektilen Dysfunktion helfen diese nicht effektiv genug – das gleich vorweg. Sie haben jedoch gefäßerweiternde und damit durchblutungsfördernde Eigenschaften, die einiges ausrichten können.

Was soll das Potenzmittel eigentlich bewirken?

Wenn die Probleme darin bestehen, die Erektion zu bekommen und/oder zu halten, dann haben wir oft mit einem Problem in der Durchblutung zu tun. Zu enge Gefäße können ein Grund sein. Mit einem Potenzmittel, rezeptfrei oder nicht, werden die Gefäße erweitert.

Wie schon oben beschrieben geschieht dies in der Regel über die Freisetzung von Stickstoffmonoxid (NO). Wenn nun auch noch das Enzym PDE-5 gehemmt wird, welches eigentlich das NO wieder abbauen würde, so haben wir das beste Potenzmittel gefunden.

Es gibt natürliche Alternativen, die Nitrate enthalten und die NO-Produktion unseres Körpers stark anheben können. Einzig das PDE-5 wird eben nicht gehemmt, aber dafür handelt es sich um rezeptfreie Potenzmittel – natürlich.

L-Arginin

L-Arginin ist eine Aminosäure und gleichzeitig die einzige Vorstufe von Stickstoffmonoxid (NO). L-Arginin ist in Pulver- oder Kapselform erhältlich und es kann dem Mann beim Potenz steigern eine große Hilfe sein – es wird auch oft Präparaten beigemischt, die Testosteron steigern sollen.

Wichtig: L-Arginin sollte nicht mit PDE-5-Hemmern zusammen eingenommen werden. Der gefäßerweiternde Effekt wird hier möglicherweise zu stark und der Blutdruck sinkt zu sehr ab.

Das einzige, was die Einnahme von L-Arginin und die von PDE-5-Hemmern unterscheidet, ist eben das Hemmen des PDE-5. Während Viagra, Cialis & Co. durch die Hemmer-Enzyme dafür sorgen, dass das NO nicht abgebaut werden kann, wird es bei purer L-Arginin-Gabe nach einer Weile abgebaut.

L-Citrullin

Genau wie L-Arginin sorgt auch L-Citrullin als Aminosäure für deutlich höhere NO-Werte und gehört damit zu den natürlichen Potenzmittel. Citrullin ist die natürliche Vorstufe von Arginin, wird jedoch weder in Leber noch im Darm metabolisiert. Dadurch ist Citrullin stabiler als Arginin und sein NO-steigernder Effekt hält um einiges länger an.

Abgesehen davon scheint es laut einiger Studien, als hebe Citrullin sogar auch die Argininwerte stark an – und zwar stärker, als Arginin selbst. Letztendlich könnte man sagen, dass Citrullin dieselben Effekte wie Arginin mit sich bringt, nur langanhaltender und nachhaltiger.

Citrullin ist in der Regel als Citrullin-Malat erhältlich. Es ist hier also mit Apfelsäure (Malat) verestert, um die biologische Verfügbarkeit zu erhöhen. Zusammen mit der Apfelsäure kann es besser aufgenommen werden. Wem das Citrullin-Malat zu sauer ist, der kann Arginin-Base hinzugeben und die Säure wird neutralisiert.

Natürliche Potenzmittel im Test – Wo lohnt sich der Kauf?

Im Test haben wir uns die Produkte Viacinil und MaleExtra angesehen, die beide ohne Rezept online bestellbar sind. Die natürlichen Nahrungsergänzungen enthalten zum Teil eine besonders interessante Kombination aus NO-Donatoren, Mineralien wie Zink und verschiedenen pflanzlichen Wirkstoffen sowie Extrakten.

Wie wirken sie also? In der Therorie erweitert Arginin die Gefäße (Erektion wird gestärkt), Zink optimiert den Testosteronspiegel (die Libido steigt) und weitere Inhaltsstoffe wie Antioxidation könnten sich positiv auf die Spermaqualität auswirken. Im Test hat uns das Mittel Viacinil überzeugt – unter anderem deswegen, weil keine Potenzmittel typischen Nebenwirkungen wie z. B. Kopfschmerzen, Ohrensausen oder Behinderungen der Sehfähigkeit auftreten.

Bestellbares Mittel ohne Rezept "Viacinil" im Test

Wirkungsweise von Viacinil lt. Hersteller:

  • Härtere sowie ausdauerndere Erektionen
  • Mehr Lust und kürzere Regenerationsdauer (= man kann schneller wieder)
  • Mehr Kontrolle über den Samenerguss

Vorteile im Detail lt. Statistiken des Herstellers:

Eine um 25%-Punkte härtere Erektion, über 30 Minuten länger können bis zum Orgasmus sowie eine Erhöhung des maximalen Blutflusses um über 90 Prozent. Die genauen Statistiken können Sie ⮩ hier einsehen.

Die Wirkung tritt ähnlich wie bei Viagra nach ca. 30 bis 60 Minuten ein, sodass sich die Verwendung bei akutem Bedarf, sprich vor dem Geschlechtsverkehr anbietet. Dieses natürliche Potenzmittel ist nicht verschreibungspflichtig und frei im Shop des Herstellers zu kaufen.

Unser Test-Urteil:
Unbedingt kaufen & ausprobieren!

Wer die klassischen PDE-5-Hemmer nicht einnehmen darf

Besondere Vorsicht bei der Einnahme von PDE-5-Hemmern ist für Männer geboten, die bereits mit Herzproblemen, Leberkrankheiten oder Schlaganfällen zu kämpfen hatten. Auch Männer mit einem zu niedrigen Blutdruck können von der Medikation ausgeschlossen werden, da durch die Gefäßerweiterung der Blutdruck noch weiter sinken kann.

Vor der Einnahme sollte also ein Arzt konsultiert werden.

Auch Nitrate weiten die Gefäße, weshalb Viagra, Cialis & Co. nicht eingenommen werden sollten, solange man nitrathaltige Medikamente einnimmt. Beide Mittel würden gefäßerweiternd wirken.

Weiterhin darf während einer Medikation mit PDE-5-hemmenden Wirkstoffen weder Grapefruit, noch Grapefruitsaft konsumiert werden, da die Wirkung des Medikaments dadurch um bis zu 200% verstärkt wird und so zu starken Nebenwirkungen führen kann.

Das für uns beste Potenzmittel: Tadalafil

Der Wirkstoff Tadalafil, bekannt unter dem Namen Cialis, ist aus verschiedenen Gründen für viele Männer die beste Wahl unter den Potenzmiteln. Die Wirkung tritt bereits nach ca. 30 Minuten ein und hält bis zu 36 Stunden an.

Nach der Einnahme von Sildenafil hat man deutlich weniger Zeit für den Geschlechtsverkehr: Die Wirkung hält maximal 3 Stunden an. Mit Tadalafil, also Cialis muss man somit weniger eng kalkulieren, wann es zum Sex kommt und wann man deshalb das Potenzmittel einnehmen muss.

Die entsprechenden Medikamente kannst Du hier online kaufen: ▷ DrEd & ▷ Dokteronline

2 Kommentare
  1. khummenbach1954 says:

    Hallo,
    dank Ihres Tipps konnte ich in den vergangenen Monaten meine Erfahrungen mit den Potenzmitteln Viagra & Cialis machen. Es war ein Segen für mein Sexleben: Endlich wieder eine harte Erektion, soviel Sex wie ich wollte und keine Ängste mehr „zu versagen“.
    Nun habe ich das von Ihnen getestete Viacinil gekauft und werde definitiv darauf umsteigen. Die Wirkung ist dezenter, aber dennoch potent genug und dafür wesentlich günstiger sowie Nebenwirkungsfrei. Ich nehme es 3-4 mal die Woche und bin begeistert.
    In diesem Sinne: Vielen Dank und beste Grüße!

    Antworten
  2. PotenzDoktor.de
    PotenzDoktor.de says:

    Hallo khummenbach1954,

    es freut uns sehr zu hören, dass Sie so tolle Erfolge mit den Potenzmittel nerzielen konnten.

    Wenn Sie in Zukunft auf Viacinil umsteigen, dann empfehlen wir im Original-Shop zu kaufen. Dort erhalten Sie z. B. Mengenrabatte – hier geht es direkt zum Angebot: ⮩ zum Shop

    Viele Grüße und weiterhin viel Erfolg!

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

  • 4.8/5
  • 785 ratings
785 ratingsX
Hat mir nicht gefallenOKÜberdurchschnittlich!Gut!Sehr gut!
0.3%0%0%0.4%0.5%