Gute Methoden zur Penisvergrößerung

Knapp 85% aller Herren definieren sich über ihre Penisgröße. Doch viele Männer sind unzufrieden mit ihrem Penis. Auch wenn Männer in einer glücklichen Beziehung sind oder eine solide Größe ihres besten Stücks vorweisen können, wünschen sich sehr viele Herren einen größeren Penis. Schon ein paar Zentimeter mehr können sich erheblich auf das Selbstbewusstsein und folglich auch auf die Männlichkeit auswirken.

Derzeit gibt es eine Reihe verschiedener Methoden auf dem Markt, die den Penis vergrößern sollen. Das Angebot reicht von Penisstreckern über Vakuumpumpen bis hin zu Dehnungsmassagen für den Penis. Doch welche Methoden helfen wirklich zur Penisvergrößerung?

Foto eines Maßbandes.

Penisstrecker als verlässliches Hilfsmittel

Penisstrecker oder auch Penis Extender gelten als äußerst effektive Methode zur Penisvergrößerung. Die Geräte wenden die Methode „Zugkraft“ an und wirken indem sie den Penis sanft dehnen. Durch die intensive Dehnungstechnologie des Penis kommt es zu einer Zellteilung im Glied. Hierdurch kann die Gesamtzahl der Zellen im Körper erhöht werden, was wiederum zu einem größeren Penis führen kann. Bei regelmäßiger Anwendung kann der Penis durch diese Methode möglicherweise zwei bis drei Zentimeter an Länge gewinnen. Vergleichbar mit ein Training im Fitnessstudio, sollte der Penisstrecker über einen längeren Zeitraum angewendet werden. Nur so können offenbar die besten und auch dauerhafte Ergebnisse erzielt werden. Einige Modelle ermöglichen es sogar den Penis-Stretcher diskret unter der Kleidung zu tragen. Auch die sexuelle Ausdauer und Leistungsfähigkeit sollen durch die Anwendung positiv beeinflusst werden.

Peniscremes als effektive Durchblutungsförderer?

Cremes und Lotionen die den Penis vergrößern sollen gehören im Erotik-Sortiment zu den Basis Produkten. Die meisten Peniscremes verwenden natürliche Wirkstoffe und können somit ohne Nebenwirkungen bedenkenlos angewendet werden. Durch sanftes Einmassieren der Peniscreme kann die Durchblutung in Ihrem besten Stück möglicherweise angeregt werden und so für kurze Zeit an Volumen und Länge gewinnen.

Bei einigen Männern kann der Wunsch nach einem größeren Penis auch mit Erektionsproblemen zusammenhängen. Bei knapp 90% der Männer mit Erektionsproblemen kann dies auf eine mangelnde Durchblutung zurückgeführt werden. Damit es zu einer Erektion kommen kann, muss sich genügend Blut im Penis anstauen können. Somit ist es besonders wichtig, dass die Organe und das Gewebe mit genügend Sauerstoff sowie Nährstoffen versorgt werden. Natürliche Peniscremes oder Potenzpillen können dabei helfen Potenzproblemen entgegen zu wirken und ohne chemische Inhaltsstoffe möglicherweise eine Steigerung der Erektion erreichen. Somit kann Ihr Penis auch von innen an Größe gewinnen. Vor allem Produkte mit dem Inhaltsstoffen Gingko biloba, Aloe Vera, Nikotinsäure oder Pfefferminzöl bieten sich sehr gut an. Die natürlichen Booster sollten lt. Hersteller allerdings regelmäßig angewendet werden um ihre gewünschte Wirkung zu erzielen.

Penispumpe für mehr Länge und bessere Erektionen

Als eine weitere sehr beliebte Methode zur Penisverlängerung können Vakuum oder Erektionspumpen genannt werden. Diese können offenbar nicht nur Länge und Umfang positiv beeinflussen, sondern auch zur Steigerung der Erektion beitragen. Somit soll man Penispumpen besonders effektiv bei Impotenz einsetzen können. Diese Methode nutzt den Unterdruck der Pumpe um mehr Blut im Penis anzustauen und kann so zu einer sofortigen Erektion verhelfen. Zur Anwendung wird ein Zylinder über den Penis gestülpt und dann mittels der Pumpe ein Vakuum erzeugt. So wird nicht nur die Blutzirkulation verbessert, sondern auch die Gewebezellen gedehnt. Damit auch langfristige Erfolge verzeichnet werden können, sollte die Pumpe jeden zweiten Tag für circa zwei Stunden angewendet werden.

Natürliche Penisverlängerung ohne Kosten

Massagen bieten sich optimal an um den Penis auf einfache Art und Weise für eine paar Zentimeter zu verlängern. Vor allem Techniken die den Penis leicht dehnen eignen sich gut um die Durchblutung zu fördern. Das sogenannte Jelqing wird schon seit Jahrhunderten als erfolgreiche Penis-Massage eingesetzt. Hierbei wird der Penis mit Daumen und Zeigefinger leicht in die Länge gezogen und kann so lt. Berichten im Netz mit nur einer halben Stunde Training täglich bis zu zwei Zentimeter gewinnen. Die Massage des Penis sollte am besten mit einem Öl durchgeführt werden und kann dazu beitragen, dass sich der Schwellkörper gezielt ausdehnt. So kann der Penis nicht nur an Umfang sondern auch an Länge gewinnen.

Wer seinen Penis auf optische Weise für ein paar Zentimeter verlängern möchte, der sollte sich rund um sein bestes Stück komplett rasieren. Denn während im Gesicht der Vollbart im Trend ist, gilt für untenrum die Schamrasur als sehr gepflegt. Dies kann sich nicht nur positiv auf das Selbstbewusstsein auswirken, sondern ist auch hygienischer.

Auch regelmäßigen Sex kann eine positive Wirkung haben. Zwar können Sie damit nicht unbedingt die Größe Ihres besten Stücks verbessern, aber auf jeden Fall dafür sorgen, dass dieser im höheren Alter nicht an seiner Länge verliert.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es eine Bandbreite verschiedener offenbar effektiver Methoden zur Penisvergrößerung auf dem Markt gibt. Die Möglichkeiten sind vielseitig und können scheinbar durch wenige Hilfsmittel zu einem längeren Penis verhelfen – ganz ohne Operation. Welche Methode nun die beste für Sie ist, kann von Person zu Person variieren. Außerdem sollten Sie auf jeden Fall ein wenig Geduld mitbringen. Denn dauerhafte Ergebnisse sollen eine regelmäßige Benutzung voraussetzen. Doch bei langfristiger Anwendung könnten die verschiedenen Mittel auf dem Markt dabei unterstützen, einen größeren und längeren Penis zu erlangen.