Erektion verbessern – Der Weg zur gesunden Erektion.

Der Wunsch, die Erektion verbessern zu wollen ist für Männer nicht unüblich – die Standhaftigkeit lässt nach, man hat das Gefühl, dass man früher bessere, längere oder härtere Erektionen hatte – oder aber man hat heute gar keine Erektionen mehr. Bisher konnte jedem Mann in dieser Situation geholfen werden, auch wenn mehr als nur ein Hausmittel nötig ist. Für wahrnehmbare Effekte ist verhältnismäßig wenig Aufwand nötig – und es müssen keine Hokus-Pokus-Präparate eingenommen werden.

So kann der Mann seine Erektion verbessern und für besseren Sex sorgen.

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen 3 Möglichkeiten, mit denen es möglich ist, bessere Erektionen zu erlangen. Zum einen gibt es die medikamentöse Behandlung mit PDE-5-Hemmern, welche auch sehr zielführend ist. Zum anderen gibt es ein paar natürliche Nahrungsergänzungen und Trainingsmöglichkeiten.

Navigation: Viagra & CialisWirkungsprinzip PDE-5-HemmerNO-DonatorenBeckenbodentrainingKombinationEmpfehlung

Erektion verbessern mit Viagra, Cialis & Co. – ohne Arztbesuch?

Die üblichen PDE-5-Hemmer Viagra, Cialis, Levitra und weitere Ableger dürften bekannt sein. Mit diesen verschreibungspflichtigen Potenzmitteln erreicht man die höchsten Erfolgsquoten – weltweit gelten diese Medikamente als die beste Möglichkeit, die Erektionsqualität zu erhalten und zu verbessern.

Wie bekomme ich PDE-5-Hemmer wie Viagra legal, ohne zum Arzt zu gehen?

Vielen Menschen völlig unbekannt ist die telemedizinische Behandlung. Hier haben sich vor allem ▷ DrEd.com: & ▷ Dokteronline einen Namen gemacht – ein Team aus deutschen Ärzten betreut hier ein großes Patientenspektrum einfach online. Das funktioniert folgendermaßen:

Es wird ein Formular ausgefüllt, in dem man seine Beschwerden angibt. Dieses wird automatisch ausgewertet. Besteht ein Bedarf an Medikamenten, so können diese in Packungsgröße & Dosierung direkt ausgewählt und bestellt werden. Das Rezept, unterschrieben durch den behandelnden Arzt, wird direkt mitgeschickt.

Der unangenehme Besuch beim Arzt vor Ort fällt komplett weg – keine unangenehmen Gespräche mit Arzthelferinnen oder anderem medizinischen Personal. Online, diskret und einfach.

Was PDE-5-Hemmer für bessere Erektionen tun können

Wie kommt es überhaupt zur Erektion? Bei sexueller Erregung sendet das Gehirn ein Signal aus, das dazu führt, dass Stickstoffmonoxid (NO) im Schwellkörper freigesetzt wird. Dies weitet zum einen die Blutgefäße und sorgt weiterhin für die Aktivierung von Guanosinmonophosphat (cGMP). cGMP bewirkt eine Erschlaffung der glatten Muskulatur, was wiederum zu einem vermehrten Einstrom von Blut in den Penis führt – die Erektion ist entstanden.

Nun kommt das Enzym Phosphodiesterase V (5), kurz PDE-5 ins Spiel. Es sorgt dafür, dass der Botenstoff cGMP wieder abgebaut wird. Die Erektion klingt also wieder ab. Besteht nicht genügend NO & cGMP, geschieht der Erektionsrückgang zu früh. Hier kommen die PDE-5-Hemmer in Spiel. Der Name verrät die Wirkung: Das PDE-5-Enzym wird gehemmt und damit wird der Abbau von cGMP verhindert. Die Muskulatur bleibt infolgedessen erschlafft und der Bluteinstrom geschieht reibungslos über einen längeren Zeitraum. Bei weiterer sexueller Erregung wird mehr NO ausgestoßen und es wird mehr cGMP synthetisiert, das nicht abgebaut wird – die Erektion bleibt.

Viagra, Cialis & Co. – welches ist das Beste?

Das Wirkungsvollste dieser Medikamente ist wohl Cialis mit dem Wirkstoff Tadalafil. Auszeichnend für Tadalafil ist seine lange Halbwertszeit: Nach 30-120 Minuten wird die höchste Wirkstoffkonzentration im Blut erreicht und es braucht ganze 17,5 Stunden, bis die Hälfte des Wirkstoffes abgebaut wurde.

Somit kann Tadalafil, also Cialis, bis zu 36 Stunden wirken – Bei Viagra und Levitra hat man nur wenige Stunden Zeit. Cialis ist also am sinnvollsten, wenn man den Zeitpunkt des Geschlechtsaktes im Voraus nicht genau abschätzen kann.

Bessere Erektionsqualität durch Penis-Extender.

Im Bild zu sehen: 2 von uns getestete Penisstrecker.

Schwellkörper-Training mit Expander & Pumpe

In unserer Reihe PotenzDoktor.de-Check haben wir Penispumpen und Penisstrecker getestet, mit dessen Hilfe ein umfassendes Potenz-Training absolviert werden kann. Auch wenn im Mittelpunkt das Ziel „Penisvergrößerung“ steht, so kann unserer Erfahrung nach vor allem die Erektion massiv vom Einsatz dieser Mittel profitieren.

Konkret haben wir uns folgende Produkte im Test angesehen und aktiv damit die Erektion trainiert:

Durch das Tragen eines Extenders sowie durch das Vakuumtraining mit einer Pumpe werden die Schwellkörper trainiert, wodurch es laut Herstellern sowie Erfahrungsberichten zu einer Verbesserung der Erektionsqualität kommen kann.

Für besonders erfolgreich befanden wir den Phallosan forte – auf der offiziellen Website werden Sie umfassend zu diesem Produkt informiert:

Erektion verbessern: Natürlich durch NEM/NO-Donatoren

Es gibt verschiedene Nahrungsmittel, die für einen erhöhten NO-Spiegel im Körper sorgen können. Wie oben beschrieben handelt es sich bei NO um Stickstoffmonoxid, das im Schwellkörper beziehungsweise der umliegenden Muskulatur den Botenstoff cGMP aktiviert, der wiederum für Muskelentspannungen und den erhöhten Blutstrom in den Penis verantwortlich ist. Auch wenn es hier keine NO-Inhibitoren wie PDE-5-Hemmer gibt, kann der Effekt folgender Wirkstoffe auf die Erektion deutlich spürbar sein:

Härtere Erektionen mit Male Extra

Unsere Empfehlung: Male Extra, die All-in-One-Lösung mit 60 Tagen Geld-zurück-Garantie!

  • Spar Dir die Einnahme vieler verschiedener Supplemente
  • Enthält Arginin in Kombination mit anderen Stoffen zur Verbesserung der Erektion
  • Zink optimiert den Testosteronspiegel und sorgt für mehr Libido
  • Antioxidantien sorgen für gesundes und mobiles Sperma
  • Laut Hersteller über 150.000 zufriedene Kunden

Hier findest Du alle Infos & Angebote zum getesteten Produkt:

Rote Beete zur Verbesserung der Erektion

Die Rote Beete sorgt mit ihrem Gehalt an Nitraten für härtere und längere Erektionen. Hausmittel könnte man es nennen, da es sich hier um ein recht gewöhnliches Nahrungsmittel handelt. Wenn der Geschmack auch nicht jedermanns Sache ist, ist die Wirkung eines Glases Rote Beete Saft stark.

Die rote Beete enthält besonders viel Nitrat. Das Nitrat wird im Speichel von Bakterien in Nitrit umgewandelt. Dies gelangt via Magen-Darm-Trakt in die Blutbahn, um dort die Synthese von NO anzuregen. Ein ganz natürlicher NO-Donator also. Die Rote Beete wird in unseriösen Publikationen auch als Aphrodisiakum beschrieben, wobei durch den Konsum von Roter Beete keine Luststeigerung eintritt, sondern lediglich die Durchblutung optimiert wird.

Wichtig: Auch dieser NO-Lieferant sollte nicht mit PDE-5-Hemmern kombiniert werden.

Einnahme: In der ersten Woche täglich etwa 200ml Rote Beete Saft trinken. Nach einer Woche dann die Menge auf bis zu 500ml steigern. Die maximale Nitritbildung wird begünstigt, wenn jeder Schluck Saft etwa eine Sekunde im Mund behalten wird. Unmittelbar vor oder nach dem Zähneputzen sollte der Saft nicht getrunken werden, weil die Nitrate dann nicht umgewandelt werden. Deine Magen-Darm-Gegend kann zu Beginn etwas verwirrt reagieren und wundere dich nicht, wenn Stuhl und Urin rot werden – ein ganz natürlicher Effekt.

L-Arginin für bessere Erektionen

Bei L-Arginin handelt es sich um eine Aminosäure, die eine Vorstufe des NO bildet. Das Enzym Stickstoffmonoxid-Synthase (NOS) sorgt für die Umwandlung von L-Arginin zu NO. L-Arginin ist somit der Grundstoff für Stickstoffmonoxid.

Arginin gibt es in Form von Kapseln, wobei diese in der Regel sehr teuer sind. Günstiger kann man die Aminosäure in Pulverform erwerben – der Geschmack dieser Aminosäure ist zwar nicht angenehm, für den Effekt aber verschmerzbar.

Wichtig: NO-Donatoren wie Arginin dürfen nicht zusammen mit PDE-5-Hemmern eingenommen werden, da man dadurch einen zu starken Blutdruckabfall provoziert, der im schlimmsten Falle gesundheitliche Schäden hervorrufen kann.

Einnahme: Es können 2 Mal täglich 5 Gramm eingenommen werden. Eine optimale Wirkung ist bei einer Einnahme 30 Minuten vor dem Sex zu erwarteten. Ein qualitativ hochwertiges Produkt gibt es hier: ▷ L-Arginin AKG bei Amazon

Durchblutung und Erektion verbessern mit Citrullin

Erektion verbessern mit L-Citrullin

Ganz ähnlich wie beim Vorgänger ist auch L-Citrullin eine Aminosäure, die mittelbar zu den NO-Donatoren gehört. L-Citrullin ist dabei eine natürliche Vorstufe von L-Arginin, welche wie bereits dargelegt eine Vorstufe des NO darstellt. Vereinfacht: Aus Citrullin wird Arginin gemacht, aus Arginin anschließend NO.

Der Vorteil im Vergleich zu L-Arginin: Dadurch, dass Citrullin nicht in Darm oder Leber metabolisiert wird, ist es deutlich stabiler als Arginin. Auf diese Art und Weise geschieht die Wandlung von Citrullin zu Arginin stetig und über einen längeren Zeitraum, wie bei Retard-Medikamenten. Es ist also eine längere Wirkung zu erwarten.

Wichtig: Auch diese Aminosäure darf aus den genannten Gründen auf keinen Fall mit PDE-5-Hemmern wie Cialis & Viagra eingenommen werden.

Einnahme: Citrullin & Arginin können problemlos zusammen eingenommen werden – effektiver ist erfahrungsgemäß Citrullin. Die Einnahme erfolgt bei uns so: Ein Messlöffel mit 12g pro Tag. Besonders effektiv ist die Einnahme unserer Meinung nach 30 Minuten vor dem Geschlechtsakt. Wir empfehlen ausdrücklich das Citrullin von Edubily, da uns kein anderes Produkt bekannt ist, das über diesen Wirkstoffkomplex aus Citrullin, Folsäure, 5MTHF, Aminosäuren & natürlichen Extrakten verfügt. ▷ Citrullin Malat bei Amazon

Keine Erektion mehr? Training & Supplemente helfen weiter.

Längere & härtere Erektionen durch Beckenbodentraining

Als Beckenboden wird der Teil des Körpers zwischen den Genitalien und dem After bezeichnet. Der Beckenboden wiederum wird in 3 Teile aufgeteilt, wobei einer für das Erektion verbessern von Bedeutung ist. Im dritten dieser Beckenbodenkompartimente befinden sich Muskeln, die für die Erektion eine wichtige Rolle spielen – Diese Muskeln können, wie jeder andere Muskel auch, trainiert werden. Man nennt den entsprechenden Muskel auch PC-Muskel.

Dieses Training wird auch Kegelübung genannt, benannt nach seinem Erfinder Arnold Kegel ist sehr beliebt bei Männern, die dauerhaft ihre Potenz steigern oder ihren Penis vergrößern wollen. Besonders vorteilhaft ist, dass man das Beckenbodentraining jederzeit und ohne Geräte durchführen kann – selbst bei der Arbeit, im Büro oder in der Schule kann es durchgeführt werden, ohne dass es jemand bemerkt.

Du weißt nicht genau, wo dein PC-Muskel steckt? Nun, stelle dir vor, dass du auf der Toilette sitzt und beim Urinieren deinen Strahl stoppen willst – genau dies geschieht mit dem PC-Muskel. Du kannst ihn auch einfach anspannen, wenn du nicht auf der Toilette sitzt – und das ist der Grundbaustein des Trainings. Bei den Kegelübungen wird der PC-Muskel angespannt, die Spannung wird 2-3 Sekunden gehalten. Dies wird zu Beginn bis zu 50 Mal wiederholt, nach einer Weile Training kann die Widerholungszahl auch auf bis zu 200 erhöht werden.

Eine detaillierte Anleitung gibt es hier:

Dadurch, dass der PC-Muskel sehr klein ist, werden sich sehr schnell Erfolge einstellen – nach einer Woche dürfte eine härtere Erektion feststellbar werden. Nach etwa einem Monat ist der Effekt deutlich stärker: Du wirst deutlich bessere Erektionen haben. Es ist wichtig, dass das Training stetig weitergeführt wird – denn pausiert man einen Monat oder länger, muss man von vorn beginnen.

Methoden kombinieren und optimal die Erektion verbessern

Die besten Ergebnisse für die zukünftig bessere Erektion erhält man, wenn man einige der in diesem genannten Methoden kombiniert. Man muss sich keineswegs nur auf eine von ihnen festlegen.

  • Erlaubt: Beckenbodentraining + PDE-5-Hemmer
    Das Beckenbodentraining mit seinen Kegel-Übungen, die den PC-Muskel trainieren kann problemlos mit der Einnahme von PDE-5-Hemmern kombiniert werden – es gibt dabei keine Gefahren. Durch die PDE-5-Hemmer wird der PC-Muskel im Moment des Geschlechtsverkehrs chemisch beeinflusst. Durch das tägliche Penis-Training kann auf mechanische Art und Weise nachgeholfen werden.
  • Erlaubt: Beckenbodentraining + NO-Donatoren
    Auch diese beiden Möglichkeiten dürfen kombiniert werden. Es führt zu keinerlei Problemen oder Nebenwirkungen, wenn Arginin, Citrullin und Rote Beete mit Kegelübungen kombiniert werden. Ebenso wie mit der Training/PDE-5-Hemmer-Kombination erhält man hier nur noch bessere Erfolge.
  • Verboten: PDE-5-Hemmer + NO-Donatoren
    Wie diverse Male erwähnt dürfen PDE-5-Hemmer nicht mit NO-Donatoren wie Arginin, Citrullin, Rote Beete oder anderen nitrathaltigen Stoffen & Lebensmitteln kombiniert werden. Beide Methoden sorgen für einen Abfall des Blutdrucks. In Kombination beider Präparate kann der Blutdruck gefährlich stark abfallen, sodass ein Bewusstseinsverlust und im schlimmsten Falle der Tod droht. Also: PDE-5-Hemmer oder NO-Lieferanten, niemals beides zusammen.

Keine Erektionen mehr? Negativ-Faktoren ausschließen

Es gibt einige Faktoren, die erektile Dysfunktion und weitere, kleinere Erektionsstörungen begünstigen. So birgt das Rauchen mit seinen gefäßverengenden Eigenschaften Gefahren für erfolgreiche Erektionen. Außerdem wirken Übergewicht, Stress und zu häufige Masturbation zu Erektionsschwierigkeiten. Für lange und härtere Erektionen also versuchen, diese Faktoren zu beseitigen. Weitere nützliche Informationen gibt es hier: Libido steigern

Wer wieder eine richtig harte Erektion will, sollte sich PDE-5-Hemmer kaufen.

Rat vom Potenzdoktor: Erektion verbessern mit Training & Cialis

Die effektivste Kombination aus den genannten Methoden zur Verbesserung der Erektion ist die Einnahme von PDE-5-Hemmern und dem PC-Muskel-Training. Das Training verbessert die Erektionsqualität auf ganz natürliche Art und Weise und es kann täglich in beinahe jeder Lebenssituation angewendet werden. Weiterhin empfehlen wir zusätzlich regelmäßig mit einem Penis-Extender oder einer Penispumpe zu arbeiten.

Für den Geschlechtsakt werden weiterhin PDE-5-Hemmer empfohlen. Unter den Medikamenten Viagra, Cialis, Levitra & Co. hat sich eines als besonders praktisch herausgestellt: Cialis mit dem Wirkstoff Tadalafil. Die Wirkung tritt nach 30-120 Minuten auf und hält bis zu 36 Stunden an.

Viagra & Cialis ohne zum Arzt zu gehen – Wie ist das möglich?

Mit der Online-Behandlung auf DrEd.com & Dokteronline. Genau wie eine Arztpraxis wird dieses Fernbehandlungs-Portal von Ärzten geleitet. Die Behandlung erfolgt ausschließlich online.

Möchte man PDE-5-Hemmer bestellen, so ist das Ausfüllen eines Online-Fragebogens der erste Schritt. Es wird ausgewertet, ob ein Bedarf an Medikamenten besteht, nachdem gesundheitliche Risiken abgeklärt wurden. Besteht ein Bedarf, kann direkt das gewünschte Medikament bestellt werden. Innerhalb von 1-2 Tagen kommt dieses das inklusive unterschriebenen Rezepts zu dir nach Hause.

Das Beste: Es ist vollkommen legal, weil du durch echte Ärzte betreut wirst. Du musst außerdem nicht das Haus verlassen, keinem Arzt und auch keiner Arzthelferin von deinen Erektionsproblemen erzählen. Alles bleibt vollkommen diskret. ▷ DrEd.com & ▷ Dokteronline

2 Kommentare
  1. edwyn says:

    Hallo

    ich habe mir jetzt die von Ihnen empfohlenen Nahrungsergänzungen bestellt und auch den Phallosan-Penisstrecker. Gibt es eine Anleitung oder so wie die Erfolge am schnellsten gehen? Habe schon viel Zeit verschwendet mit allen möglichen Produkten, die nix gebracht haben. Will meine Erektion verbessern aber wenn ein paar Zentimeter mehr Größe drin sind, nehm ich die auch gern mit.

    Antworten
    • PotenzDoktor.de
      PotenzDoktor.de says:

      Hallo edwyn,

      so ergeht es Vielen – auf dem Markt wimmelt es von zwielichtigen Penis-Pillen.

      Eine Anleitung haben wir in unserem Testbericht zum Phallosan forte kurz angerissen – ich empfehle dort einmal reinzuschauen über:

        „Menü -> Penis vergrößern -> Phallosan forte“

      Alternativ findest Du hier Videos & Infos: ▷ phallosan.de

      Wir wünschen viel Erfolg bei deinen Vorhaben! Grüße, Dein PD-Team!

      Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

  • 4.6/5
  • 744 ratings
744 ratingsX
Hat mir nicht gefallenOKÜberdurchschnittlich!Gut!Sehr gut!
0%0.1%0%0.1%0.1%